Fisch-Informationszentrum

Account Login

Login in to your account

Vom 9. bis zum 11. November 2012 steht Bremen wieder ganz im Zeichen des Fischs. Auf der sechsten SlowFisch zeigt das Fisch-Informationszentrum, wie man mit mehr Fisch, mehr Genuss erleben kann. SlowFisch-Besucher möchten gut essen und sie...

Vom 9. bis zum 11. November 2012 steht Bremen wieder ganz im Zeichen des Fischs. Auf der sechsten SlowFisch zeigt das Fisch-Informationszentrum, wie man mit mehr Fisch, mehr Genuss erleben kann.

SlowFisch-Besucher möchten gut essen und sie möchten auch wissen, was sie essen. Aus diesem Grund stellt das Fisch-Informationszentrum auf der SlowFisch in Bremen wieder eine Vielzahl der Fisch-, Krebs- und Weichtierarten aus, die es an den kulinarischen Ständen der Messe zu probieren gibt.

Das Fisch-Informationszentrum plädiert jedoch nicht nur für mehr Genuss, sondern auch für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource „Fisch“. Damit die Messebesucher prüfen können, ob sie die den geliebten Fisch auch mit gutem Gewissen essen können, präsentiert das FIZ auf seinem Stand die Internetdatenbank „Fischbestände online“. Anhand dieser Datenbank wird den Besuchern erklärt, warum niemand auf Kabeljau, Seelachs, Rotbarsch oder die Scholle verzichten muss.

„Fisch ist ein Nahrungsmittel mit Tradition und mit Zukunft“ erklärt Dr. Matthias Keller, Geschäftsführer des Fisch-Informationszentrums e. V. und betont: „Immer mehr Verbraucher werden zu Feinschmeckern und nutzen die vielfältigen Möglichkeiten von Fisch und Meeresfrüchten in der Ernährung.“

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Fisch-Informationszentrum e.V.

Dr. Matthias Keller, Sandra Kess
Große Elbstraße 133
22767 Hamburg, Tel.: 040/389 25 97; während der Messe: 0171/606 11 66
E-Mail: info@fischinfo.de

Web: www.fischinfo.de