Fisch-Informationszentrum

Account Login

Login in to your account

3 Tage, vom 8. bis zum 10. November 2013, heißt es „Bewusst genießen“ am Stand des Fisch-Informationszentrums auf der SlowFisch in Bremen. Fisch und Meeresfrüchte in ihrer ganzen Pracht präsentiert das FIZ auf der SlowFisch...

3 Tage, vom 8. bis zum 10. November 2013, heißt es „Bewusst genießen“ am Stand des Fisch-Informationszentrums auf der SlowFisch in Bremen.

Fisch und Meeresfrüchte in ihrer ganzen Pracht präsentiert das FIZ auf der SlowFisch (www.slowfisch-bremen.de) in Bremen: Goldene Forellen, silbern glänzende Heringe, perlmuttfarbene Austern, Fische mit Punkten und Fische mit „Angeln“ sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Vielzahl an Fisch, Krebs- und Weichtieren, die sich dort einmal im Ganzen den Messebesuchern zeigen.

 

Der SlowFisch-Besucher zeichnet sich nicht nur durch seine Freude an gutem Essen aus, sondern er möchte auch gern genau wissen, was er isst. Häufig sieht man in den Auslagen der Fischgeschäfte und den Eistruhen jedoch nur noch die Filets. Wie der Fisch dazu aussieht, wissen die wenigsten. Am Stand des FIZ kann man sich daher z. B. über die Unterschiede zwischen Stein- und Glattbutt, Scholle und Kliesche sowie Granat und Kaisergranat informieren.

 

Für viele Fischfreunde gehört zum Genuss nicht nur (gutes) Wissen, sondern auch ein gutes Gewissen. Ein gutes Gewissen hat der, der gut informiert ist und sich für Fisch aus sicheren Beständen entscheidet. Wie das ganz einfach geht, zeigt das FIZ am Stand anhand der Datenbank www.fischbestaende-online.de. Eine Einführung in die Datenbank bietet auch die Broschüre „Nachhaltiger Fischeinkauf – aber wie?“, die jeder Messebesucher mit nach Haus nehmen kann.

 

Das Fisch-Informationszentrum, kurz FIZ genannt, ist ein eingetragener Verein, der 1997 von Unternehmen und Verbänden der deutschen Fischwirtschaft gegründet wurde. Zu den Gründern gehören die Hochseefischerei und Fischindustrie, der Fischgroß- und -einzelhandel sowie die Fischgastronomie. Das FIZ ist die Anlaufstelle für Fragen jeglicher Art zum Thema Fisch.

 

Bei der Umsetzung von Themen und Beantwortung von Fragestellungen wird das FIZ von zahlreichen Experten aus der „fischwirtschaftlichen Praxis“ unterstützt und kooperiert mit Spezialisten aus Forschung und Wissenschaft.

 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Fisch-Informationszentrum e.V.

Dr. Matthias Keller, Sandra Kess
Große Elbstraße 133
22767 Hamburg, Tel.: 040/389 25 97; während der Messe: 0171/606 11 66
E-Mail: info@fischinfo.de

Web: www.fischinfo.de