Fisch-Informationszentrum

Account Login

Login in to your account

##

Power aus der See

Körperlich fit und geistig aktiv - wie gelingt das?

Nicht jede Kraftquelle, aus der wir mit dem Essen schöpfen, hat die gleiche Wirkung in unserem Körper. Das ist heute selbstverständlicher Kenntnisstand der Ernährungswissenschaften. Doch oft essen wir noch immer so, als wären wir starker körperlicher Beanspruchung ausgesetzt. Da werden große Berge kalorienreichen Essens vertilgt, als hätten wir heute ein Feld gepflügt und müssten morgen Bäume fällen. Dabei kommt es heute darauf an, dass wir geistig beweglich bleiben, präsent sind und uns lang anhaltend konzentrieren können. Dafür braucht man völlig andere Ernährungsweisen. Den körperlichen Ausgleich holen wir uns in der Freizeit, um in die Balance zu kommen.

Immer mehr entdecken die See und das Wasser als eine der besten Quellen hochwertiger Proteine, Vitamine und Mineralien, die auch für lang anhaltende, geistige Leistungsfähigkeit verantwortlich sind. Ein guter Fisch macht einfach fit. Die wertvollen Inhaltsstoffe von Fisch und Meeresfrüchten werden vom Körper schnell und leicht aufgenommen. Deswegen ist Fisch nicht so belastend. Und er enthält einige Vitamine und Spurenelemente, die in kaum einem anderen Lebensmittel vorkommen.

Aus Vegetariern werden Pescetarier

Selbst das Fett, das sich im Fisch befindet, ist "besser" als das, was wir aus anderen Nahrungsmitteln normalerweise beziehen. Denn es ist reich an den mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, die Herz und Kreislauf in Schwung halten. Fisch, Gemüse und Kohlenhydrate zusammen sind einfach ein unschlagbarer Powergenuss, der heute nicht schwer wiegt. Selbst viele Vegetarier mögen heute nicht auf Fisch als Ergänzung ihrer pflanzlichen Ernährung verzichten, weil sie wissen, dass Fisch ihnen die Fitness-Bausteine gibt, die sie neben ihrer Gemüsekost benötigen. Schöner Nebeneffekt dieser Art der Ernährung ist, dass man dabei schlank und beweglich bleibt.

Heute sollten wir die vielen Vorteile dieser Küche zu genießen, die zu einem modernen und mobilen Lebensstil passt.

Fisch-Vitamine machen vital und fit

In der richtigen Ernährung spielt Seefisch eine Schlüsselrolle

Fit sein, das wollen wir alle! Geistige sowie körperliche Leistungsfähigkeit, Frische und Lebensfreude wünschen wir uns für jeden Tag. Fitness und Wohlbefinden haben, wie Ernährungswissenschaftler schon lange wissen, viel mit der richtigen Ernährung zu tun. Die Kurzformel stimmt: "Du bist, was Du isst." Eine wichtige Rolle spielen dabei die Vitamine.

Vitamine sind, wie der lateinische Wortstamm "vita" (Leben) andeutet, für uns lebensnotwendig. Sie steuern den gesamten Stoffwechsel und damit das Funktionieren unseres Organismus. Bei richtiger Vitaminversorgung sind die wichtigsten Weichen in unserem Körper bereits auf Gesundheit und Wohlbefinden gestellt. Vitamine können von unserem Organismus nicht selbst hergestellt, sondern müssen mit der Nahrung zugeführt werden.

Unzureichende oder fehlende Zufuhr der wichtigen Vitamine führt zu Vitaminmangelerscheinungen und zu oft schmerzhaften Störungen. Mangel an Vitamin A beispielsweise führt zu Nachtblindheit. Nehmen wir zu wenig Vitamine der B-Gruppe auf, verschlechtern sich unsere Blutwerte und führen zu Folgeschäden. Unterversorgung mit Vitamin C schwächt unsere Widerstandskraft und macht krankheitsanfällig. Vitamin D-Mangel fördert die Knochenentkalkung, mindert unsere Beweglichkeit, führt zu Schmerzen im Bewegungsapparat und macht die Knochen zerbrechlich.

Um fit zu werden und zu bleiben, müssen wir also besonders bewusst auf vitaminreiche Kost achten. Seefisch und Meeresfrüchte spielen in ihr eine Schlüsselrolle. Als beste Garantie für Fitsein ohne die Einnahme von synthetischen Vitaminpräparaten empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine ausgeglichene, natürliche Kost aus Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten, Fleisch und vor allem Fisch oder Fischerzeugnissen. Zwei Fischmahlzeiten pro Woche sollten laut DGE immer auf dem Speiseplan stehen.

Denn Fisch ist ein Vitaminspender sondergleichen. Er enthält erstens eine Fülle verschiedener wichtiger Vitamine wie kein anderes Nahrungsmittel. Zweitens enthält er viele Vitamine in so reichlichem Maß, dass bereits eine Portion Seefisch den Tagesbedarf eines Menschen deckt (vgl. Tabelle). Schließlich ist das Fleisch des Fisches so leicht verdaulich, dass seine lebenswichtigen Inhaltsstoffe vom menschlichen Körper aufgenommen und für die Stoffwechselsteuerung verarbeitet werden können.

 

Ernährungs- und Medizinwissenschaftler können die belebenden Wirkungen von Fisch heute detailliert nachweisen und erklären. Aber auch schon früher müssen die Menschen von der Kraft, die im Fisch steckt, gewusst haben, wenn sie über besonders Vitale sagten, er sei "munter wie ein Fisch im Wasser".

 

Vitaminquelle Fisch

  Tagesbedarf eines davon vorhanden in 200g Filet von
  Menschen (75 kg) Fettfisch Magerfisch
Vitamin A 0,8 bis 1 mg 0,06 bis 0,16 mg 0,02 bis 0,06 mg
Vitamin B1 1,7 mg 0,15 - 0,20 mg 0,20 - 0,30 mg
Vitamin B2 1,8 mg 0,15 - 0,30 mg 0,20 - 0,50 mg
Vitamin C 75 mg bis 6,0 mg bis 6,0 mg
Vitamin D 5 bis10 µg 10 bis 60 µg 1 bis 3,75 µg